037464 / 870-0

Modernisierung der Stromversorgung für das Skigebiet in Schöneck

Informationen zur Modernisierung der Stromversorgung für das Skigebiet in Schöneck.
veröffentlicht am 4.03.2020
"

Mehr Lesen

Durch die Umstellung des Energieversorgungsnetzes von 10 auf 20 KV macht sich eine entsprechende Umrüstung vorhandener Trafoanlagen im Skigebiet erforderlich. Da bei der derzeit vorhandenen Trafostation mit einer Kapazität von 400 kVA eine Umrüstung technisch nicht möglich ist, ist ein Ersatz notwendig, der in Form einer neuen Trafostation mit einer Kapazität von 1000 kVA erfolgen soll.

Das Vorhaben dient der dauerhaften Sicherung und Verbesserung der Stromversorgung des Skigebietes auch bei gleichzeitigem Liftbetrieb und Beschneiung. Durch die höhere Kapazität soll erreicht werden, dass die Beschneiung des Skigebietes in kurzer Zeit abgesichert werden kann und damit die Bedingungen für die Skifahrer verbessert werden. Die Maßnahme trägt damit zum Erhalt und zur Steigerung der Attraktivität der Ski- und Aktivregion „Oberes Vogtland“ bei.

Außerdem werden durch die höhere Kapazität der neuen Trafostation die Voraussetzungen für die geplante Optimierung der Beschneiungsanlage geschaffen und auch eine stabile Stromversorgung für weitere Investitionen in diesem Bereich sichergestellt.

Mit der Realisierung des Vorhabens werden vorhandene Arbeitsplätze gesichert und durch evtl. Folgeinvestitionen neue Arbeitsplätze geschaffen

Diese Maßnahme wird zu 30% mittels Richtlinie LEADER – RL LEADER/2014 gefördert.

      

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner