037464 / 870-0

Hochspannungsleitung Droßdorf-Falkenstein

MITNETZ STROM lädt zu Informationsforen für geplante Hochspannungsleitung von Droßdorf nach Falkenstein ein.

veröffentlicht

am 21.01.2022
"

Mehr Lesen

MITNETZ STROM startet in die nächste Phase der breit angelegten Öffentlichkeitsbeteiligung für den geplanten Neubau der Hochspannungsleitung von Droßdorf nach Falkenstein im Vogtlandkreis. Das Unternehmen lädt zu Informationsforen ein, die allen Interessierten offenstehen.
Der enviaM-Netzbetreiber plant, die Umspannwerke Droßdorf und Falkenstein mit einer neuen Hochspannungsleitung zu verbinden. Bisher steht für dieses Vorhaben weder der exakte Trassenverlauf noch die technische Umsetzung als Erdkabel- oder Freileitungsvariante fest. Bei den Informationsforen werden in einem ersten Schritt mit Bürgern, Kommunen und anderen Träger öffentlicher Belange mögliche Trassenvarianten besprochen. Jeder kann Vorschläge einbringen. Weitere Themen sind die mögliche technische Umsetzung sowie Fragen zum Genehmigungsverfahren, zum Natur- und Umweltschutz, zum Immissionsschutz sowie zur Grundstücksnutzung. Rede und Antwort stehen Vertreter der MITNETZ STROM und des Steinbeis-Beratungszentrums Wirtschaftsmediation, Leipzig, welches das Unternehmen beim Projekt unterstützt.

Für alle im Planungsgebiet liegenden Gemeinden sind insgesamt acht Termine zwischen dem 24.01.2022 und dem 17.03.2022 vorgesehen. Zur besseren Verteilung der Teilnehmer angesichts der anhaltenden Corona-Krise bittet MITNETZ STROM die Interessierten, sich für jeweils eines der drei angebotenen Zeitfenster 16:00 / 17:00 / 18:00 Uhr anzumelden.

Anmeldung
Die Anmeldung zu den Informationsforen erfolgt entweder telefonisch unter der Rufnummer 0341 261 80 444 oder per E-Mail unter der Adresse drossdorf-falkenstein@steinbeis-mediation.com. Für die Veranstaltungen gilt die aktuelle Sächsische Corona-Schutz-Verordnung. Für Versammlungen in geschlossenen Räumen ist eine 3G-Regelung vorgesehen. Es werden nur Besucher zugelassen, die einen Impf-, Genesenen- oder Testnachweis besitzen und zur Kontrolle vorlegen. Notwendig ist außerdem das Tragen einer FFP2-Maske. Interessierten, bei denen diese Voraussetzungen nicht vorliegen oder die verhindert sind, bietet MITNETZ STROM die Möglichkeit an, alle bei den Informationsforen gezeigten Infotafeln auf der Internetseite www.steinbeis-mediation.com/info abzurufen. Besucher der Informationsforen erhalten zusätzlich einen QR-Code, über den sie auf die Infotafeln zugreifen können

Termine

Montag, 24.01.22, Theuma, Turnhalle, Schulstraße 42 08541 Theuma
Dienstag, 25.01.22, Werda, Vereinssaal Kottengrün (geänderter Ort) Badstraße 13, 08223 Werda
Mittwoch, 26.01.22, Bergen, Bürgerbegegnungszentrum Falkensteiner Str. 52, 08239 Bergen
Donnerstag, 27.01.22, Tirpersdorf, Turnhalle, Am Anger 1, 08606 Tirpersdorf
Mittwoch, 02.02.22, Schöneck/Vogtland, Bürgerhaus Kirchstraße 7,
08261 Schöneck/Vogtland
Dienstag, 08.02.22, Falkenstein, Turnhalle Oberschule Friedrich-Engels-Straße 20 08223 Falkenstein
Dienstag, 15.03.22, Neuensalz,Festscheune Mechelgrün Raumweg 27 08541 Neuensalz
Donnerstag, 17.03.22, Oelsnitz/Vogtland, Ratssaal der Stadt Oelsnitz Markt 1, 08606 Oelsnitz/Vogtland

Projektwerkstätten
Dem Ende Januar startenden Beteiligungsprozess waren zwei Abstimmungstermine im Juli und November 2021 mit Vertretern der Gemeinden Bergen, Falkenstein, Grünbach, Mühlental, Neuensalz, Neustadt/Vogtland, Oelsnitz/Vogtland, Schöneck/Vogtland, Theuma, Tirpersdorf, Werda und des Verwaltungsverbands Jägerwald sowie des Landkreises Vogtland vorausgegangen. Dabei verständigten sich die Teilnehmer auf das Konzept zur Öffentlichkeitsbeteiligung. Dieses sieht im weiteren Verlauf Projektwerkstätten vor Ort vor, in denen an der Entwicklung der Trassenvarianten gearbeitet wird. Bürger, die in den Projektwerkstätten mitwirken möchten, werden gebeten, sich während der Informationsforen zu melden. Alternativ besteht das Angebot, sich telefonisch über die Rufnummer 0341 261 80 444 oder per E-Mail unter der Adresse drossdorf-falkenstein@steinbeis-mediation.com anzumelden.
„Uns ist eine möglichst frühzeitige und breite Beteiligung bei der Trassenfindung und -planung gemeinsam mit den Bürgern, Kommunen und anderen Trägern öffentlicher Belange sehr wichtig, um eine breit akzeptierte und zugleich genehmigungsfähige Trassenführung zu entwickeln. Nutzen Sie die Gelegenheit und beteiligen Sie sich aktiv an einem wichtigen Projekt bei Ihnen vor Ort“, betont Andreas Franke, Projektleiter der MITNETZ STROM.
MITNETZ STROM steht als zuständiger Verteilnetzbetreiber für eine sichere und zuverlässige Energieversorgung im Vogtlandkreis. Das Hochspannungsnetz in der Region hat die Grenzen der Leistungsfähigkeit erreicht. Deshalb plant das Unternehmen, die Umspannwerke Droßdorf und Falkenstein mit einer neuen Hochspannungsleitung zu verbinden. Ziel ist es, einen Hochspannungsleitungsring zu errichten, um die Versorgungssicherheit in der Region zu verbessern und die Energiewende weiter voranzubringen.

Pressekontakt
Moderator und Mediator
Prof. Dr. Gernot Barth Leiter Steinbeis-Beratungszentrum Wirtschafsmediation T: 0341 22 51 318 E: drossdorf-falkenstein@steinbeis-mediation.com
I: www.steinbeis-mediation.com

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner