Bebauungspläne



Ortsübliche Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung des Entwurfes 1. Ergänzung
Bebauungsplan „Tannenhaus“ Schöneck/Vogtl.

 

Der Stadtrat der Stadt Schöneck/Vogtl. hat am 28.05.2019 in öffentlicher Sitzung den Entwurf der 1. Ergänzung Bebauungsplan „Tannenhaus“ Schöneck/Vogtl. mit Stand 05/2019 einschließlich Begründung mit Umweltbericht und Grünordnungsplan gebilligt und die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Der Planbereich wird begrenzt:
im Norden durch die an das Grundstück angrenzende Wiesenfläche
im Osten durch die angrenzende Waldfläche
im Süden durch die Fläche des Geltungsbereiches B-Plan „Tannenhaus“ die Klingenthaler Straße S301
im Westen durch den Meilerweg 

Ziel und Zweck der Planung ist die Schaffung von Baurecht im Außenbereich, da die Fläche als Freifläche für sportliche und touristische Zwecke genutzt werden soll, um Freizeitangebote für die Hotelanlage zu schaffen.

Der Entwurf der 1. Ergänzung Bebauungsplan „Tannenhaus“ Schöneck/Vogtl. einschließlich Begründung, Umweltbericht und Grünordnungsplan wird in der Zeit vom 01.07.2019 bis einschließlich 02.08.2019 bei der Stadtverwaltung Schöneck/Vogtl., Hauptamt, Zimmer 30, Sonnenwirbel 3 in 08261 Schöneck/Vogtl. während der üblichen Dienststunden:

        Montag bis Freitag jeweils von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie
        Dienstag von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr und
        Donnerstag von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

öffentlich ausgelegt. Ebenfalls können die Unterlagen im Zentralen Landesportal Bauleitplanung eingesehen werden. Der Umweltbericht ist nach § 2a BauGB in der Begründung enthalten.

Bestandteil der ausgelegten Unterlagen sind auch die bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen und Informationen zu umweltrelevanten Aspekten, die im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung als Stellungnahmen abgegeben und im vorliegenden Entwurf des B-Planes einschließlich Begründung mit Umweltbericht und Grünordnungsplan behandelt wurden, insbesondere:

Schutzgut

Art der vorhandene Informationen

Stellungnahme

Mensch/Immissionsschutz

Die Schallimmissionsprognose zum B-Plan „Tannenhaus“ ist ausreichend. Gegen die geplante Nutzung bestehen keine Bedenken, aber als textl. Festsetzung ist Folgendes zu treffen: „Der Betrieb bzw. die nutzung der Sport- und Freizeitfläche ist ausschließlich im Tagzeitraum zulässig.“

LRA Vogtlandkreis 29.01.2019

Bodenschutz /Altlasten

Keine Bedenken

LRA Vogtlandkreis 29.01.2019

Wasserschutz

Der Geltungsbereich befindet sich innerhalb der Trinkwasserschutzzone IIA. Sportanlagen sind in diesem Gebiet grundsätzlich verboten. Auf Antrag können Befreiungen erteilt werden, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, u.a. dass die Bebauung zu keiner Gewässerverschmutzung bzw. zu keiner nachteiligen Veränderung der Gewässereigenschaft führt.

LRA Vogtlandkreis 29.01.2019

Naturschutz/
Landschaftsschutz

Als Ausgleichsfläche dient das Flurstück 1153 Gemarkung Schöneck, für das seitens des Naturschutzes textliche Festsetzungen hinsichtlich der Pflege, also Mähtermine, gefordert wurden.

LRA Vogtlandkreis 29.01.2019

Klimaschutz

Klima und Lufthygiene werden durch Verlust von Offenlandflächen betroffen. Damit gehen Kaltluftgebiete verloren, die jedoch nicht in unmittelbarem Siedlungsbezug stehen. Die Versiegelung bzw. Teilversiegelung wirkt sich ungünstig auf örtliche klimatische Verhältnisse aus.

Umweltbericht des B-Planes

Wald

Für Gebäude und bauliche Anlagen ist der Mindestabstand zum Wald von 30m einzuhalten.

LRA Vogtlandkreis 29.01.2019



Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der Stadtverwaltung Schöneck/Vogtl., Hauptamt, Sonnenwirbel 3, 08261 Schöneck/Vogtl. abgegeben werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahme mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.
Es wird darauf hingewiesen, dass verspätet abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können (§ 4a Abs. 6 BauGB).

Ein Antrag nach § 47 VwGO ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.




Schöneck, den 11.06.2019                              


Suplie
Bürgermeisterin



Weitere Informationen zu Planzeichnung, Begründung etc. finden Sie ab 20.06.2019 unter folgendem Link   >> Zentralen Landesportal Bauleitplanung <<




Ok!

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz